Zustandekommen des Vertrages. Mit dem Zustandekommen des Vertrages sind für die Kundin KEINE ZAHLUNGSVERPFLICHTUNGEN verbunden. Zahlungsverfplichtungen entstehen nur, wenn die Kundin aktiv kostenpflichtige Zusatzleistungen bestellt. Der Vertrag kommt dadurch zustande, dass sich die Kundin bei myona auf der Website www.myona.de registriert (die Registrierung stellt insoweit das Angebot der Kundin dar) und die Kundin von myona per E-Mail eine ausdrückliche Annahmeerklärung als Annahme dieser als Angebot zu verstehenden Registrierung der Kundin erhält. Die noch vor der Annahmerklärung an die Kundin per eMail zugesandte Registrierungserklärung hingegen stellt noch keine Annahme der als Angebot zu verstehenden Registrierung der Kundin dar, sondern bestätigt lediglich den Eingang der Registrierung der Kundin bei myona. Die per E-Mail zugesandte Registrierungserklärung enthält die AGB und Widerrufsbelehrung.